Das Warum der anderen

Warum tust du nicht mehr fürs Studium?
Warum tust du nicht einfach weniger fürs Studium?Warum verbringst du nicht mehr Zeit mit deinen Kindern?
Warum lässt du deine Kinder nicht länger im Kindergarten?
Warum lässt du deine Kinder so lange im Kindergarten?Warum nimmst du dir nicht mehr Zeit für Selbstfürsorge?
Warum machst du nicht öfter Sport?
Warum meditierst du nicht regelmäßig?
Warum machst du nicht einfach mal gar nichts? Warum ernährst du dich bei deiner Erkrankung nicht ausschließlich biologisch/vegan/regional/saisonal? Warum nimmst du dich selbst nicht wichtig genug?
Warum nimmst du dich selbst zu wichtig?
Warum kannst du diese Woche nicht mehr vorbeikommen und mir helfen?
Warum schläfst du nicht mehr, wenn du doch immer so müde bist?
Warum gehst du nicht öfter zur Lymphdrainage? Warum gehst du nicht öfter zur Krankengymnastik? Warum machst du nicht einfach mal, was du möchtest? Warum machst du immer nur, was du möchtest? Warum lässt du das Studium nicht ganz und wartest mal ab, wie sich die nächsten Jahre entwickeln?

Du musst doch schließlich positiv denken. Immer dranbleiben. Stark sein. Schwach sein. Wach sein. Ausreichend schlafen. Aber nicht zuviel. Kämpfen. Aufstehen. Immer weitergehen. Denk dran, Morgen ist auch noch ein Tag. Auch wenn ich das alles ja nicht so könnte wie du. Wie, du kannst es auch nicht? Na dafür machst du es aber ganz gut. Wenn man die gelegentlichen Tränen mal übersieht. Aber das ist ja auch nur Wasser. Und der Mensch braucht ja schließlich Wasser. Am besten dieses neue Heilwasser, kennst du das? Das soll auch gegen Krebs helfen. Die Cousine meiner Tante nahm das auch immer und ist heute gesund. Sie schwört darauf.
Warum hast du eigentlich manchmal das Gefühl, so schwer atmen zu können?