32 Webseiten für Krebserkrankte

Nachfolgend sind 32 gute Webseiten aufgelistet, auf denen sich Krebserkrankte informieren, vernetzen oder beraten lassen können. Ein Schwerpunkt liegt auf Brustkrebserkrankungen.

1. Deutscher Krebsinformationsdienst

Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums bietet eine breite Wissenssammlung rund um die Themen Krebs und Krankheitsbewältigung. Sowohl per Telefon als auch per E-Mail steht der Krebsinformationsdienst auch für individuelle Anfragen kostenlos zur Verfügung.
Auf der Homepage finden sich zudem zahlreiche Informationsblätter, die kostenfrei heruntergeladen oder nach Hause gesandt werden können.

2. Deutsche Krebsgesellschaft

Die Deutsche Krebsgesellschaft ist die größte wissenschaftlich-onkologische Fachgesellschaft in Deutschland und engagiert sich auf Basis evidenzbasierter Medizin und Interdisziplinarität.
Man findet hier ausführliche Basis-Informationen über viele Krebserkrankungen.

3. Frauenselbsthilfe Krebs

Die Frauenselbsthilfe Krebs informiert, hilft und begleitet krebskranke Frauen und Männer sowie deren Angehörige.
Auf der Homepage kann man beispielsweise die Behandlungsleitlinien einsehen, nach Beratungsstellen recherchieren, Broschüren bestellen, sich im Forum austauschen oder Informationen zum Schwerbehindertenausweis erhalten.

4. Deutsche Krebshilfe

Die Deutsche Krebshilfe setzt sich kontinuierlich für die Krebsforschung ein und initiiert Projekte, um das Leben krebskranker Menschen zu verbessern.
Man findet hier zahlreiches Informationsmaterial, kann eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen, erhält Informationen zur finanziellen Untersützung (Härtefonds) und findet eine Auflistung onkologischer Spitzenzentren.

5. Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs

Die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs soll die Erforschung von Krebs bei jungen Erwachsenen fördern und dazu beitragen, Behandlung Heilungschancen, Lebensqualität und Zukunftsperspektiven der Patient:innen zu verbessern.
Man findet hier praktische Tipps für junge Krebspatienten im Umgang mit der Erkrankung oder kann eine individuelle Beratung in Anspruch nehmen. Junge Krebspatienten vernetzten sich in zudem in regionalen Treffpunkten in vielen Städten und Regionen Deutschlands. Es wird eine Online-Sprechstunde angeboten sowie verschiedene Webinare.

6. BRCA-Netzwerk e. V.

2010 wurde der Verein BRCA-Netzwerk – Hilfe bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs e.V. gegründet. Ziel ist es, leicht zugänglich Austausch- und Informationsmöglichkeiten für Betroffene aufzubauen. Man findet hier Informationen zum Thema „genetisches Risiko„, kann sich in Erfahrungsberichte einlesen und sich über familiäre Krebserkrankungen informieren.

7. Netzwerkstatt Krebs

Bei der Netzwerkstatt Krebs können sich Betroffene und Angehörige Krebserkrankter vernetzen.
Man findet Interviews, Erfahrungsberichte, Tipps zur Ernährung und Austauschmöglichkeiten (beispielsweise in Online-Selbsthilfegruppen).

8. Cancer Unites

„Cancer Unites – Krebs verbindet“ ist eine unabhängige Patientenorganisation sowie eine kostenlose Plattform von Krebspatienten für Krebspatienten. Hier werden beispielsweise Krebsblogger vorgestellt, Veranstaltungen geteilt oder verschiedene Anlaufstellen aufgelistet.

9. Biologische Krebsabwehr e. V.

Die Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Krebspatienten, Therapeuten und Angehörigen. Man findet hier Infomaterial, Patientenberichte, sowie Beratungsangebote. (Meist erfolgt zunächst der Versand von Informationsmaterial, das dem Ratsuchenden einen Überblick über biologisch-naturheilkundliche Möglichkeiten bei Krebs gibt.)

10. Stiftung Perspektiven

Stiftung Perspektiven spricht die Menschen mit Krebs sowie deren Angehörigen an, die sich auf die Suche nach den eigenen Möglichkeiten begeben wollen. Im Wissensportal findet man Informationen zur Naturheilkunde bei Krebs sowie Informationen zur Ernährung bei Krebs. Beispielsweise die Budwig-Diät, ketogene Ernährung, Krebskur nach Breuss, Misteltherapie, Vitamin D oder Grüner Tee werden nach aktuellem wissenschaftlichen Stand beurteilt; jeweils einmal als Text für Fachleute und als Text für Laien.

11. Mamma Mia! Krebsmagazine

Seit 2006 gibt es die Zeitschrift „Mamma Mia!Das Brustkrebsmagazin“. Zusätzlich gibt es verschiedene Sonderhefte zu Themen wie individueller Tumortherapie, Brustrekonstruktion oder metastasiertem Brustkrebs. Seit 2015 gibt es auch die Zeitschrift „Mamma Mia! Das Eierstockkrebsmagazin.“ Auf der Webseite kann man sich zudem über das Leben mit Krebs informieren.

12. Selpers

Selpers informiert über Gesundheitsfragen rund um das Thema Krebs. Ziel ist es zu informieren und die Gesundheitskompetenz von Patienten zu verbessern. Man findet hier einen Terminkalender, Expertenbeiträge oder Einträge zu verschiedensten Themen im Blog.

13. Brustkrebszentrale

Auf der Webseite der Brustkrebszentrale findet man u. a. Infomaterialien oder weiterführende hilfreiche Adressen und Links. Es handelt sich bei der Brustkrebszentralle um eine Plattform, auf der Betroffene recherchieren, von anderen Bloggern erfahren und sich vernetzen können.

14. Brustkrebs Deutschland e. V.

Der Brustkrebs Deutschland e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für Prävention und Früherkennung von Brustkrebs einsetzt und dieses Thema enttabuisieren möchte. Betroffenen und ihren Angehörigen sollen Informationen vermittelt werden und die unabhängige Forschung wird unterstützt. Es gibt Beratungsangebote wie etwa ein kostenloses Brustkrebstelefon oder eine ärztliche telefonische Sprechstunde zu verschiedenen Fachgebieten. Auch ein kostenloses Wohlfühlpäckchen kann angefordert werden.

15. Hilfe für Kinder krebskranker Eltern

Der Verein Hilfe für Kinder krebskranker Eltern e. V. bietet sowohl telefonische, persönliche als auch Beratungen per Brief oder E-Mail an. Kinder sind mitbetroffen, wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt. Zur Untersützung für Kinder krebskranker Eltern wurde beispielsweise die Traumzauber-App entwickelt. Es können sich Broschüren bestellt werden oder Literaturempfehlungen eingesehen werden. Für Kinder krebskranker Eltern finden zudem Gruppenangebote statt.

16. Pink Kids

Speziell für Kinder und Jugendliche von an Brustkrebs erkrankten Müttern wurde die Plattform Pink Kids errichtet. Man findet hier Informationen über die Krankheit, Hilfestellungen und der Möglichkeit, mit anderen Jugendlichen zu kommunizieren. Man kann hier einen Podcast hören, Erfahrungsberichte lesen oder Literaturtipps erhalten. Es gibt auch einen Frage-Antwort-Bereich.

17. Flüsterpost e. V. – Unterstützung für Kinder krebskranker Eltern

Der Flüsterpost e. V. setzt sich für Kinder krebskranker Eltern ein. Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene können sich an die Beratungsstelle werden. Auf Youtube informiert ein Imagefilm über den Verein. Kindgerecht sind Fragen, wie „Was ist Krebs?“ dort beantwortet. Angehörige finden Tipps und es gibt ein Forum.

18. Robert Koch Institut – Zentrum für Krebsregisterdaten (ZfKD)

Das Zentrum für Krebsregisterdaten (ZfKD) führt die anonymisierten Daten der epidemiologischen Landeskrebsregister auf Bundesebene zusammen. Das Team im ZfKD wertet die Daten länderübergreifend für Deutschland aus. Es schätzt und analysiert die Zahl jährlich neu aufgetretener Krebserkrankungen und berechnet weitere epidemiologische Maßzahlen sowie Trends. Diese Ergebnisse werden regelmäßig publiziert.

19. Wegweiser Hospiz- und Palliativversorgung Deutschland

Auf der Homepage „Wegweiser Hospiz- und Palliativversorgung Deutschland“ findet man aktuelle Adressen zu über 3.000 bundesweiten Angeboten und Einrichtungen.

20. mamazone

Der mamazone – Frauen und Forschung gegen Brustkrebs e. V. ist mit 1800 Mitgliedern und einem wissenschaftlichen Beirat aus 28 Brustkrebsexperten mit internationalem Ruf die größte und aktivste Brustkrebs-Patientinnen-Initiative in Deutschland.
Halbjährlich erscheint das Magazin mamazone MAG. Man findet es häufig in Arztpraxen ausgelegt, die jeweiligen Magazine findet man im Bereich Publikationen aber auch zum Download.

21. Netzwerk Männer mit Brustkrebs

Mit dem Netzwerk „Männer mit Brustkrebs“ soll betroffenen Männern und ihren Angehörigen eine Anlaufstelle geboten und zugleich die Interessenvertretung vorangetrieben werden. Auf der Website findet man Informationen rund um das Thema Brustkrebs beim Mann.

22. INKA – das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

INKA – das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige ist eine Gemeinschaft von und für Krebspatienten und ihre Familien. Der Bereich Rat und Hilfe ist besonders empfehlenswert. Man findet hier viele Informationen und Weiterverweise rund um die Themen Beratung, Soziales, Arbeit, Recht, Zweitmeinung etc.

23. Kurvenkratzer Influcancer

Hinter Kurvenkratzer Influecancer ist ein Netzwerk für Krebspatienten. Im Blog kann man Erfahrungen anderer Krebserkrankter lesen. Es gibt auch einen Podcast, ein Magazin und einen Event-Bereich.

24. th!ink pink club

Der th!ink pink club wurde von Nadja Will gegründet. Es gibt einen regelmäßig stattfindenden ladies talk und spezielle Angebote wie beispielsweise das Projekt pink.lights.

25. Segelrebellen

Segelrebellen ist eine gemeinnützige Organisation, die jungen Krebspatienten (i. d. R. 18 – 40 Jahre) die Teilnahme an Offshore-Segeltörns ermöglicht.

26. LebensdurstICH e. V.

Das Anliegen des LebensdurstICH e. V. ist es, junge Erwachsene mit lebensbedrohlichen Krankheiten zu unterstützen und zusammen zu bringen. LebensdurstICH e. V. bietet beispielsweise einen Segeltörn für Betroffene an.

27. Flügelbruch e. V.

Flügelbruch e. V. ist ein gemeinnütziger Verein zugunsten (ehemaliger) Krebspatienten
und deren nächste Verwandte aus dem Rhein-Main-Gebiet.

28. Pinke Zitronen e. V.

Der Pinke Zitronen e. V. ist ein Selbsthilfeverein für junge Brustkrebspatienten in Hannover und der Region. Die Lemon Kids sind ein Projekt der Pinken Zitronen und setzt sich für Kinder und Jugendliche von (vorwiegend) an Brustkrebs erkrankten Frauen ein. Die Pink Dragonistas ist ein Paddelteam aus betroffenen Frauen.

29. Prinzessin uffm Bersch

Nicole Kultau ist Patientenvertreterin, ehemals Brustkrebserkrankte und Mutter eines Sohnes mit Mehrfachbehinderung. Auf Ihrer Homepage Prinzessin uffm Bersch findet man beispielsweise einen Blog, zahlreiche Lebensgeschichten und wertvolle Impulse.

30. Flugkraft – Fotoprojekt gegen Krebs gemeinnützige Gesellschaft mbH

Flugkraft ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die sich zur Aufgabe gemacht hat, krebskranken Menschen und deren Familien unter die Arme zu greifen. Ob therapiebegleitend mit Fotos, finanzielle Unterstützung, bundesweite Versendung von individuell gepackten Kraftpaketen oder auch bei der Wunscherfüllung. Jede betroffene Familie die sich bei uns per Mail an info@flugkraft.de meldet, erhält als ein prall gefülltes Kraftpaket nach Hause geschickt.

31. Recover your smile e. V.

Der gemeinnützige Verein Nana-Recover your Smile e.V. veranstaltet für an Krebs erkrankten Menschen kostenfreie Workshops mit Make-up durch Make-up Artists und professionelle Foto Shootings.

32. 2 Frauen 2 Brüste

2 Frauen 2 Brüste ist ein unbedingt empfehlenswerter Podcast von Paulina Ellerbrock und Alexandra von Korff.